Gemeinsam durch die Rauhnächte – online

Während der Zeit der Rauhnächte lade ich euch ein, uns über Zoom zu treffen, um gemeinsam durch die Rauhnächte zu gehen, zusammen zu singen, uns gegenseitig Kraft zu schenken und zu unterstützen.

Dieses Jahresende ist anders, als wir es uns vielleicht vorgestellt haben.
Ich sehe die Zeit der Rauhnächte, die immer schon eine besondere und magische Zeit ist, in diesem Jahr als besondere Chance, zur Ruhe zu kommen, uns auf unsere Wurzeln zu besinnen, Rückschau zu halten und aus der Geschwindigkeit dieser Zeit für eine Weile auszusteigen. Vielleicht ist das die eigentliche Botschaft des Advent (lat. advenire-ankommen), die sich in diesem Jahr deutlicher zeigt als zuvor. Statt auf Dinge, die wir nicht ändern können zu schimpfen, können wir unsere Kraft nach innen nehmen, gemeinsam singen, uns Momente der Stille und der Innenschau gönnen, um tiefer bei uns selbst anzukommen. Dies kann uns helfen, alle Erfahrungen, die wir gerade machen, die guten und die schwierigen als Teil unseres Lebens anzuerkennen, zu reflektieren und als Chance zu nutzen und daran zu wachsen.

Am Sonntag, den 20. Dezember 19.00 – ca. 20.30 Uhr beginnen wir mit einem Lichtritual zur Winter-Sonnenwende. Hier kannst du ohne Anmeldung dabei sein. Ich freue mich darauf, wenn unsere Lichter gemeinsam leuchten und von so vielen unterschiedlichen Orten in die Welt strahlen. Den Zugangslink habe ich mit meiner Info-mail versandt. wenn er bei dir nicht angekommen ist, sende mir gerne eine mail. dann schicke ich ihn dir.

Danach möchte ich gerne mit einer festen Gruppe weiter gehen. Du kannst also gut das Ritual zur Winter-Sonnenwende nutzen, um zu schauen, ob dir diese Form des Zusammenkommens liegt und es auch technisch gut für dich klappt und dich erst danach entscheiden, ob du weiter mitgehen möchtest.

Die Termine für unsere 3 Treffen sind:
Dienstag, 29. Dezember 19.00 – ca. 20.30 Uhr
Sonntag, 03. Januar 19.00 – ca. 20.30 Uhr
Mittwoch, 06. Januar 19.00 – ca. 20.30Uhr
begrenzte TeilnehmerInnenzahl, Anmeldung erbeten

An diesen Abenden singen wir gemeinsam und unterstützen uns gegenseitig, gut durch diese Zeit zu gehen. Wir tauschen uns aus, was uns beschäftigt und besinnen uns auf das, was uns stärkt und heilt. Zu diesen Online-Treffen gehört auch ein Naturgang, den du bei dir vor Ort alleine durchführst. Während unserer Treffen  wird es neben dem gemeinsamen Singen also immer auch Raum für Austausch und Reflektion sein.
Um dabei zu sein solltest du einen Computer oder ein Smartphone mit halbwegs stabiler Internetverbindung haben. Ein eigenes Konto brauchst du nicht. Bei Nutzung über das Smartphone musst du dir aber eine entsprechende app herunter laden. Ich schicke einen Zugangslinklink mit weiteren Erklärungen per Mail, über den du dich von zuhause oder von einem anderen beliebigen Ort aus zuschaltest. Es ist ganz einfach, auch wenn du sonst wenig Erfahrung im Umgang mit dem Computer hast.

Kosten: Da ich bislang noch wenig Erfahrungen mit Angeboten über zoom habe, biete ich diesen Kurs auf Spendenbasis an. Ich glaube, das gemeinsame Singen kann in diesen angespannten und aufgeladenen Zeiten wesentlich zur Entspannung beitragen. So biete ich alle Online-Veranstaltungen derzeit kostenfrei oder auf Spendenbasis an. Dies ist mein Beitrag, hilfreich zur  Bewältigung dieser Krisenzeit beizutragen. Wie bei allen KünstlerInnen fallen jedoch auch bei mir derzeit Einnahmen einfach weg. Deshalb bin ich allen, die meine Arbeit nach eigenen Möglichkeiten unterstützen, von Herzen dankbar. Ich freue mich über eine Spende auf mein Konto Kto: IBAN DE76 2105 0170 1002 2207 37 Förde Sparkasse.  Herzlichen Dank!