Singwochenende in Wittmoldt

Do. 30. 07 – So. 02. 08 2020

Im gemeinsamen Singen, Tönen, Tanzen und im Kontakt mit der wunderschönen Natur am Kleinen Plöner See verbinden wir uns mit der Quelle unseres Seins. Wir lauschen der Stille und atmen die Klänge unserer Lieder. So kann sich unser Herz öffnen, der Ort an dem auch unsere Seele beheimatet ist. Wir finden Zugang zur weisen Stimme in uns, die unseren ureigenen Weg kennt und uns zur tief in uns wohnenden Freude und Lebenskraft leitet.

Inmitten der Zeiten von Veränderung und Wandel ist es die Stimme unseres Herzens, die uns wie ein innerer Kompass durch das Leben führen und uns damit Orientierung geben kann. Es ist an der Zeit, unsere ganz eigene Wahrheit wieder zu fühlen, wahrzunehmen und auszudrücken, nicht mehr zu schlucken, was uns vorgegeben wird.

Der Weisheit meines Herzens zu folgen bedeutet für mich, wahrhaftig aus mir selbst heraus zu leben und auf dieser Erde wirksam zu sein. Es führt uns aus dem Wollen und Machen hin zu immer mehr innerer Gelassenheit, Loslassen und spielerischer Leichtigkeit. Wir lösen uns von alten und begrenzenden Vorstellungen von uns selbst und öffnen uns für neue Einsichten.

Unterstützung finden wir dabei durch die Kraft des Kreises, indem wir einander hören und bestärken. Miteinander weben wir in Tönen, Liedern und Klängen eine neue Wirklichkeit, die unsere Welt so dringend braucht und die unser Herz und unsere Seele wieder zum Singen bringt.

Es sind keinerlei Vorkenntnisse nötig.

Beginn: Donnerstag, 30.07.2020  17.00 Uhr
Ende: Sonntag 02.08.2020  ca. 14.00 Uhr (nach dem Mittagessen)

hier ein paar Worte zur aktuellen Situation:

Ich habe mit Amelie Sartory vom Gut Wittmold telefoniert und wir sind guten Mutes, dass das Singwochenende im Sommer stattfinden kann und wird. Die ersten Seminare laufen auf Gut Wittmoldt ab Anfang Juni wieder an. Schön ist es, dass das Gut Wittmold mit seiner Lage direkt am Plöner See und mitten in der Natur viel Raum lässt, draußen zu sein und draußen zu singen und auch die Räume des Gutes lassen durch die hohen Decken viel Luftbewegung zu. So bin ich sicher, wir werden dort einen guten Weg finden, wie wir auf schöne und achtsame Weise in dieser besonderen Zeit zusammen kommen können und freue mich sehr auf unser gemeinsames Sein.

Und gleichzeitig weiß ich, es ist in diesen Zeiten gerade so wenig planbar, Änderungen kommen tagtäglich und je mehr wir versuchen, die Kontrolle über die Situation zu bekommen, desto mehr entgleitet sie uns oder stellt uns wieder aufs Neue vor ungeahnte Herausforderungen. Ich nehme all das gerade als große Chance, daran zu wachsen. Die Welt nach Corona wird nicht mehr so sein, wie die Welt vorher. Das Leben wird sich verändern, weil eine solche Krise auch uns verändert. Und so wird auch das Singwochenende sicherlich ein wenig anders sein, als die bisherigen. Dafür sorgt ja schon allein auch der Ortswechsel von Grundstein Neukirchen nun zum Gut Wittmoldt. Und wie passend, ich bin immer wieder erstaunt, wie das Leben selbst uns führt, besser als wir es jemals planen könnten.

Und vielleicht hat die eine oder andere auch Befürchtungen: Da sind zum einen Ängste, sich selbst oder andere anzustecken, Unsicherheiten, ob Corona nun gefährlich ist oder nicht, zum anderen die Ängste, ob mit den jetzt geltenden Abstandsregeln ein Zusammenkommen im Singen überhaupt Freude machen kann. Es wird gerade viel diskutiert auch über die „Gefährlichkeit des Singens“ in Zeiten von Corona. Dazu >>hier<< eine, wie ich finde, glaubhafte Studie der Bundeswehruni in München. All das begleitet uns derzeit und unsere Befürchtungen, Ängste, Sehnsüchte werden auch vor den Türen des Seminarhauses in Wittmoldt nicht zurückbleiben. Sie werden uns begleiten wie all unsere Gefühle und es liegt an uns, wie wir damit umgehen.

Unser Kreis wird sicherlich etwas kleiner sein als sonst. Und vielleicht ist das in der derzeitigen Situation auch gut. Wie auch immer es ist, ich wünsche mir, dass wir an diesem Wochenende mit allem, was wir sind und uns begleitet  einen liebevollen und achtsamen Raum kreieren, der uns hilft, es gemeinsam gut zu haben, uns gegenseitig in dieser unsicheren Situation zu stärken, Kraft zu tanken und innerlich daran zu wachsen. Ich bin sicher, dass es eine große Chance sein kann, in ein neues Miteinander hinein zu wachsen und uns selbst und auch andere in liebevoller Achtsamkeit neu zu begegnen.

Sollte das Wochenende, was ich nicht hoffe, coronabedingt doch kurzfristig abgesagt werden, erhältst du selbstverständlich deine Anzahlung zurück. Und auch, wenn du kurzfirstig aus gesundheitlichen Gründen absagen musst, finden wir sicherlich eine gute Lösung.

Wenn du Fragen oder Befürchtungen hast, dann rufe mich gerne an oder schreibe mir eine mail.

Ich freue mich auf unser Abenteuer und eine schöne, heilsame gemeinsame Zeit am Plöner See mit Euch!

Gut Wittmoldt
Am Lütten Diek 2
24306 Wittmoldt
Tel.: 04522 / 1263
www.gut-wittmoldt.de

Seminarkosten: 200 – 250 Euro (Selbsteinschätzung)

Kosten für Unterkunft und vegetarische Vollverpflegung (incl. 3 Übernachtungen):
• im Einzelzimmer 306 Euro*
• im Doppelzimmer 246 Euro
• nur Verpflegung 126 Euro zzgl. 69 Euro Raum- und Platznutzung (wenn alle Zimmer am Platz belegt sind, entfällt diese bei auswärtiger Unterbringung)

*Die Anzahl der Zimmer ist begrenzt. Es gibt nur sehr wenige Einzelzimmer. Ich versuche, unter Berücksichtigung eurer Wünsche, eine optimale Ausnutzung der Räume vorzunehmen. So bitte ich um Verständnis, wenn ggf. nicht jeder Wunsch berücksichtigt werden kann. Eine frühzeitige Anmeldung wird empfohlen.

Mit Anzahlung von 50 EUR ist die Anmeldung verbindlich.

Flyer zum Singwochende: Stimme deines Herzens

Anmeldung: Du kannst das Anmeldeformular entweder aus dem Flyer oder hier herunterladen, einscannen oder kopieren. Schicke es mir dann einfach per mail oder Post. Wenn du Fragen hast, rufe mich auch gerne vorher an.

Meine Kontaktdaten findest du  >>hier<<.