Herzlich Willkommen

Es war ein wunderschöner Abend mit Euch! Die Fotos der 7. Eckernförder Nacht der Spirituellen Lieder sind da und in der Galerie eingestellt. Ich danke allen, die da waren und diesen Abend mit gewebt haben! Mein ganz besonderer Dank geht an die MusikerInnen Joachim Goerke, Ise Köhler, Johannes Janßen, Jürgen Willmann, an Thore Schlizio für die Technik und an die zahlreichen HelferInnen, ohne die dieser Abend so nicht möglich gewesen wäre!

So geh ich in den Winter….. die ersten erste beiden Film sind fertig! Danke an Jan Krad fürs Filmen!

demnächst…

Freitag, 30. November, 19.00 Uhr: Offener Singkreis, Eckernförde

Mittwoch, 5. Dezember, 19.30 Uhr: Offener Singkreis, Kiel

Freitag, 14. Dezember, 19.00 Uhr: Offener Singkreis, Eckernförde

Samstag, 15. Dezember, 13.30 – ca. 21.00 Uhr: Fest der Wintersonnenwende, Eckernförde

Mittwoch, 19. Dezember, 19.30 Uhr: Offener Singkreis, Kiel mit Lichtritual zur Wintersonnenwende

Freitag, 28. Dezember, 18.00 – 20.00 Uhr: Singen-Orakeln-Stille

Sonntag, 31. Dezember, ab 15.00 Uhr: Silvester

Donnerstag, 3. Januar, 18.00 – 20.00 Uhr: Singen-Orakeln-Stille

Sonntag, 6. Januar, 16.00 – 18.00 Uhr: Singen-Orakeln-Stille

Freitag, 11. Januar, 19.00 Uhr: Offener Singkreis, Eckernförde

Mittwoch, 16. Januar, 19.30 Uhr: Offener Singkreis, Kiel

Freitag, 25. Januar, 19.00 Uhr: Offener Singkreis, Eckernförde

Mittwoch, 30. Januar, 19.30 Uhr: Offener Singkreis, Kiel

weitere Termine…

Die Erde ruft, ich lausche ihrer Stimme die Erde ruft, ich lausche ihrem Klang die Erde ruft, ich lausche ihrem Herzschlag
tief tief in mir.

Diese Zeilen kamen heute im Tönen und Singen zu mir und sie erscheinen mir wie ein innerer Wegweiser hinein in die dunkler werdende Zeit, diese Wochen vor Weihnachten, in denen das Licht im Außen schwindet. Sie rufen mich, mich ganz einzulassen auf die mütterliche und nährende Kraft der Erde, mich ganz hinzugeben an ihr Sein. Wir alle, ob Frauen oder Männer, sind aus einer Mutter geboren, haben eine lange Zeit in der Dunkelheit ihrer Gebärmutter verbracht. Und egal, wie leicht oder schwer diese Zeit der Schwangerschaft für unsere Mutter war, haben wir in dieser Zeit dort Geborgenheit erfahren. Und mehr noch, wenn wir heute entspannt und ohne Leistungsdruck singen und tönen, kann uns die Schwingung unserers Klangs wieder an diesen vorgeburtlichen Raum erinnern. Wenn unser Kehlkopf frei schwingen darf, kann er uns an das freie Schweben im Fruchtwasser zurückführen. Diese Erinnerungen können zutiefst heilsam sein, …   >>weiterlesen<<