… im Oktober 2013

Mit der Herbst-Tag- und Nachtgleiche sind wir am 21. September in die dunkle Hälfte des Jahres eingetreten. Besonders abends nehme ich die Dunkelheit schon deutlich war. Und gleichzeitig leuchtet die Oktobersonne und lässt alles in ihrem warmen Licht erstrahlen. So leuchten die Hagebutten mit den Herbstblumen um die Wette und die ersten gelben Blätter machen den Garten bunt.

Zwei Eichhörnchen hüpfen ganz emsig durch meinen Garten und ernten Hasel- und Walnüsse. Einige werden sofort verzehrt, das meiste aber wird für den Winter vergraben. Sie lehren mich etwas darüber, wie es geht, mich an der Fülle zu erfreuen, zu sammeln und wieder loszulassen, zu ernten ohne an meiner Ernte festzuhalten und zu vertrauen, dass immer genug da und nichts für immer verloren ist.

Es tut mir gut, in dieser Zeit Rückschau zu halten auf das Jahr und auf meine eigene Ernte, zu danken für alles, was mir in diesem Jahr geschenkt wurde. Und dass ist so viel, dass ich mich ganz erfüllt und beschenkt fühle! Ich habe den Wunsch, meinen Dank an Euch weiterzugeben, an alle, die mich in diesem Jahr auf irgendeine Art und Weise auf meinem Weg unterstützt haben. Ihr wart und seid sehr wichtig für mich!

Ganz besonders danke ich zunächst all denen, die regelmäßig zu den Singkreisen nach Eckernförde oder Kiel kamen und immer wieder kommen. Ich danke Euch für Eure Stimmen, für Euer Dasein und Euren Mut, Eure Herzen immer wieder noch ein Stückchen weiter zu öffnen. Ich spüre so viel Verbundenheit und Offenheit in diesen Kreisen, die uns einfach unterstützen, gleichzeitig gehalten und frei zu sein. Diese regelmäßigen Treffen liegen mir sehr am Herzen und ich spüre, wie viel sich wandeln kann, wenn wir regelmäßig zusammenkommen, um zu singen.

Auch danke ich aus tiefstem Herzen allen, die meine Singreise im Sommer möglich gemacht und unterstützt haben. Es war einfach wunderschön und tat so gut, zu spüren, wie tief meine Lieder Eure Herzen berühren und wie sehr unsere Seelen miteinander verbunden sind. Ich danke Euch für die liebevolle Aufnahme an all den verschiedenen Orten. Und ich danke allen, die ihr durch Eure Spenden während meiner Reise oder auch durch den Kauf meiner CD (auch vor oder nach meiner Reise) mich auf meinem Weg auch finanziell unterstützt habt. Es ist so viel Geld zusammengekommen, dass ich nun für Februar und April 2014 Termine im Tonstudio machen konnte, um meine neue CD aufzunehmen. Darüber bin ich so glücklich und freue mich riesig! In dem Zusammenhang danke ich Ingrid ganz besonders. Ingrid hat mit mir wunderschöne Fotos für meine neue CD gemacht, so dass mein Sohn demnächst mit der Cover-Gestaltung beginnen kann. Der Titel: „Ja!“

Außerdem blicke ich dankbar zurück auf eine wunderschöne Woche auf Gomera, die ich singend begleiten durfte, auch erfüllende Workshops in Kiel und Rendsburg und ein so wunderschönes Wochenendseminar „Singen & Meditativer Tanz“ gemeinsam mit Hanna Christine im August. Ich fühle mich so reich beschenkt durch all die schönen Begegnungen mit Euch allen, die ihr dabei wart!

So reich beschenkt freue ich mich nun auf neue Begegnungen im Singen mit Euch!

Nun wünsche ich Euch allen einen wunderschönen leuchtenden Herbst und viele lichtvolle Momente und warme Begegnungen. Und damit ihr gut durch die dunkle Zeit kommt, hier noch ein Gedicht von Goethe:

Auch das ist Kunst, ist Lebensgabe,
aus ein paar sonnenhellen Tagen
sich so viel Licht ins Herz zu tragen,
dass, wenn der Sommer längst verweht,
das Strahlen immer noch besteht.
(J.W.v.Goethe)

Veröffentlicht unter Gedanken auf meinem Weg |