alte Verletzungen heilen

Tönen, Summen und Singen mit deinem inneren Kind

– Vertrauen aufbauen – Herz öffnen –

Hier zeige ich dir eine Möglichkeit, wie du durch liebevolles Tönen, Summen und Singen alte Verletzungen heilen und dein Herz sanft für die Liebe öffnen kannst.

Finde einen Ort, an dem du dich ungestört fühlst. Setze dich bequem hin und nimm dir erst einmal 5-10 Minuten Zeit, ganz bei dir anzukommen. Schließe die Augen und finde dich ganz in deine innere Welt ein. Spüre deinen Atem, erlaube dir, ein paar mal zu seufzen und mit dem Ausatmen immer mehr Gewicht an die Erde abzugeben. Spüre dabei, wie deine Schultern mit jedem Ausatmen leichter werden. Nimm auch wahr, mit welchen Körperteilen du die Erde berührst und nimm bewusst Kontakt auch zur Erde unter dir und auch zum Himmel über dir auf.

Dann gehe mit deiner Aufmerksamkeit in dein Inneres und nimm Kontakt zu deinem verletzten inneren Kind auf, so gut dir das in diesem Augenblick möglich ist (meist gibt es mehrere, entscheide dich einfach für das, das die spontan begegnet). Nimm es erst einmal einfach wahr, vielleicht ist es dir gut bekannt und vertraut, vielleicht hast du es auch schon sehr lange nicht mehr wahrgenommen. Vielleicht zeigt es sich sofort, vielleicht ist es vertrauensvoll und vielleicht zieht es sich auch ganz zurück und will zunächst keinen Kontakt zu dir. Egal, wie es dir begegnet, vertraue darauf, dass es da ist, auch wenn du es gerade nicht wahrnehmen kannst. Nun beginne, für dein inneres Kind zu summen, zu tönen oder ein liebevolles (Wiegen)lied zu singen und dabei deinen Körper sanft zu schaukeln. Tue es so, wie es eine Mutter für ihr Kind tut, mit all deiner Liebe. Singe, summe oder töne für dein inneres Kind und wiege es, so wie du als Kind gerne von deiner Mutter gewiegt und besungen worden wärst. Vielleicht ist in dir anfänglich eine innere Scham oder Befangenheit, das ist ok. Beginne einfach – und bleibe dann so lange dabei, wie es sich für dich liebevoll und gut anfühlt. Wenn zwischendurch Tränen fließen, lass sie einfach fließen. Sie lösen den Schmerz aus deinem Körper.

Wenn alle Töne verklungen sind, lass dich noch einmal 5-10 Minuten in der Stille verweilen, nimm wahr, wie sich der Kontakt zu deinem inneren Kind verändert hat, wie du dich jetzt fühlst und finde auf deine Art und Weise einen liebevollen Abschluss gemeinsam mit deinem inneren Kind.

Ich wünsche dir viel Freude beim Ausprobieren!

 

Schreibe deine Erfahrungen gerne in das Kommentarfeld. Es interessiert mich sehr, zu erfahren, wie es dir mit dieser Übung ergangen ist.

Veröffentlicht unter Übung und Praxis |

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.